Vorschulprogramm

Unsere Vorschulkinder haben den Namen "Schlaue Füchse ".

1 x pro Woche Schule

Einmal in der Woche treffen sich die jeweiligen Kinder der einzelnen Gruppen, um mit einer Erzieherin gezielt an einer Thematik zu arbeiten.

Für diese Aktion nutzen wir einen Raum in der benachbarten Grundschule. So wird auf diese Weise schon im Vorfeld eine Beziehung zur Grundschule aufgebaut, so dass auch der Schulanfang für die Kinder bekannte Elemente beinhaltet.

Die aktuellen Themen und Arbeitsblätter hängen jeweils an unserer "Schlaue-Füchse-Wand" in der Eingangshalle aus.

BiBFit

Im Frühjahr können unsere "Schlauen Füchse " ein Bücherei-Zertifikat erwerben. Dafür veranstalten wir 5 Treffen in der Kath. Öffentlichen Bücherei vor Ort, wo den Kindern die Lust an Büchern vermittelt werden soll. Die Termine finden sich in der Terminübersicht.

Am Ende des Projektes erhalten alle Kinder einen Leseausweis und können von sich sagen :

BiBFit (Bin Bücherei Fit)

HLL -Sprachspiele für Kinder im Vorschulalter

Nach den Herbstferien beginnen wir mit unseren Schlauen Füchsen das „Würzburger Trainingsprogramm“ zur Vorbereitung auf den Erwerb der Schriftsprache.

Jeden Tag treffen sich die „Schlauen Füchse“ , um für ca. 15 Min. ein fest vorgegebenes Programm zu durchlaufen. Im Folgenden möchten wir das Trainingsprogramm kurz erläutern.

Falls sie darüber hinaus noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns

Zunächst ist es wichtig zu sagen, dass HLL nicht dazu dient, dass die Kinder bereits vor dem Schulbeginn Lesen und Schreiben lernen!!! Aber wie heißt es so schön, „Der Weg ist das Ziel“. Wir möchten mit diesem Weg einen Anfang auf den Erwerb der Schriftsprache bereiten.

Wie funktioniert eigentlich lesen und schreiben?

Häufig setzen sich bereits Kindergartenkinder insbesondere die sogenannten Vorschulkinder mit Gedrucktem oder Geschriebenem auseinander.

In unserem Alltag begegnen wir auf unterschiedlichen Ebenen dem Wort. Ob in der Zeitung, die vielleicht am Frühstückstisch liegt, dem Bilderbuch, Aufschriften aus der Werbung, die Aufschrift auf der Milchverpackung ….

In einer ersten wichtigen Phase die auch als „praeliterarisch-symbolische“ Sprache bezeichnet wird - dass heißt ganz einfach :ein Bild, welches ein Wort ersetzt - erwerben die Kinder eine wichtige Vorbedingung für das spätere Lesen.

Klassisch sind das die Bilderbücher, die sich die Kinder anschauen und irgendwann die Wörter zu den Fotos bilden. Sie merken sich ein Bild und können, wenn sie es öfter sehen, auch ein Wort damit verbinden.

In einer zweiten Phase können Kinder Worte, die sie bereits oft gesehen haben, identifizieren. So z.B. das Wort MAMA

Bevor Kinder dann beginnen, Buchstaben zu erkennen - und diese richtig zu benennen, sowie in einer flüssigen Reihenfolge lesen zu können, brauchen sie wichtige Grundvoraussetzungen.

Das Modell HLL greift diese wichtigen Vorbereitungen auf.

Es geht um Gedächtnistraining. Wer so viele Buchstaben erkennen, behalten und dann auch noch schreiben soll, der braucht schon ein gut trainiertes Gedächtnis.

Es geht um sprachliche Fertigkeiten, die gefördert werden sollen. Das heißt, es werden Sprachanlässe geboten und so die Freude an Wörtern, die Freude daran, diese gezielt einzusetzen gefördert.

Es geht darum, Laute zu erfassen. Durch Lieder, Reime, Gedichte, Sprechspiele, lernen die Kinder spielerisch die Melodie von Sprache. Dies bildet die Grundlage für das spätere Schreiben und Lesen.

Die einzelnen Einheiten bauen aufeinander auf. Sie leben von der Wiederholung und dem festen Rahmen, der den Kindern die nötige Sicherheit dabei gibt.

Im Folgenden ein kurzer Überblick über die einzelnen Einheiten, die sich über ca. 20 – 25 Wochen erstrecken:

  1. Lauschspiele
    • Geräuschen lauschen, Geräusche selber machen, Flüstern, Flüsterreime, Wortpaare, …
  2. Reime
    • Abzählreime, Kinderreime, Frei reimen, Tiernamen reimen, Handlungsreime, Reimspiele, Bilderreime, …
  3. Sätze und Wörter
    • Einführung des Begriffes: „Satz“, Einführen des Begriffes „Wort“, Übungen mit Sätzen und Wörtern, Spiele mit Sätzen und Wörtern, Beende den Satz, Übung mit kurzen und langen Wörtern, Wörterpuzzle, Beende das Wort …
  4. Silben
    • Namen klatschen, Namenball, erst lauschen dann schauen, Geschichten, Silbenball …
  5. Anlaute
    • Namen raten, Sachen finden, achte auf den ersten Laut, Laute wegnehmen, Laute einsetzen, merkwürdige Geschichten, finde den letzten Laut, …
  6. Laute
    • Laute hören und daraus ein Wort bilden, 2-3 Wort-Laute, Kurze Wörter mit mehreren Lauten, Welches Wort ist das längste, …

Im Zeitalter der doch oft vielen Medien, die ohne gesprochene Worte von uns auskommen, wünschen wir uns allen aber besonders natürlich den Schlauen Füchsen eine wortreiche spannende HLL-Zeit.

Tier - und Freizeitpark Thüle

Als besonderes Highlight fahren wir mit den "Schlauen Füchsen " zum Tier - und Freizeitpark nach Thüle.